Es ist nicht empfehlenswert auf ein Spiel zu wetten, wenn Sie die Mannschaften, Rivalitäten und Risiken nicht kennen. Denn je genauer der Wettspieler die Art eines Spiels studiert, desto größer sind seine Chancen, dass er gute Sportwetten platzieren kann. Beim Fußball gibt es bestimmte Aspekte, auf die man besonders achten sollte. Diese möchten wir Ihnen hier vorstellen.

Das Niveau der Mannschaften

Dabei handelt es sich um den ersten Faktor, den Sie berücksichtigen müssen: das Spielniveau der beiden Mannschaften, die sich gegenüberstehen. Es ist kinderleicht, mehr über ihre Leistungen herauszufinden: sehen Sie sich einfach ihre Platzierung in der Rangliste an und überprüfen Sie die Stärke der aktuellen Mannschaft – einige Spieler könnten zum Beispiel gerade von Ihren Nationalmannschaften aufgestellt werden – oder sehen Sie sich einfach ein früheres Spiel der beiden Gegner an, um mehr über deren Spielweise und Leistungen zu erfahren. Dank all dieser Faktoren können Sie sich eine genaue Idee über das Niveau der beiden Mannschaften machen. Dazu müssen Sie nicht mal ein leidenschaftlicher Fußballfan sein.

Die aktuelle Spielform der Mannschaften

Eine Mannschaft kann eine Reihe von Siegen davontragen, aber auch schnell scheitern. Um die aktuelle Form der Mannschaft zu überprüfen, die Sie unterstützen, sollten Sie einen Blick auf die Gesundheit der wichtigsten Spieler werfen– Verletzungen wesentlicher Spieler im Einsatz sind natürlich ein schlechtes Zeichen. Sehen Sie sich auch die Tore an, die bei den letzten Spielen erzielt wurden. Wenn eine Mannschaft mit 3 oder 4 Toren Vorsprung gewinnt, dann ist sie sehr gut in Form. Sie können auch den Spielkalender der Mannschaft konsultieren, dort sehen Sie ob diese noch an weiteren nationalen oder kontinentalen Wettkämpfen teilnimmt.

Die früheren Spiele der Mannschaften

Auch wenn einige Fußballmannschaften besonders stark sind, so haben Sie doch immer einen Angstgegner, gegen den sie sich nur schwer durchsetzen können. Überprüfen Sie die Prozentsätze von Gewinn, Gleichstand und Niederlage zwischen den zwei Mannschaften, die gegeneinander spielen. Achten Sie auch darauf, ob die Mannschaft besser bei Heimspielen oder Auswärtsspielen abschneidet. Egal ob das Spiel im Rahmen einer Meisterschaft oder eines Turniers stattfindet, die Prozedur ist immer dieselbe: informieren Sie sich über die Prozentsätze von Gewinn, Gleichstand und Verlust der entsprechenden Mannschaften.

Die Spielumgebung

Unter „Spielumgebung“ verstehen wir alle externen Faktoren, die einen Einfluss auf den Spielverlauf nehmen können. Die Motivation der beiden Mannschaften, deren Müdigkeit, das Spielrisiko, die Qualität des Rasens, die Wetterverhältnisse beim Spiel – so viele Elemente, die in der Tat den Verlauf eines Fußballspiels verändern können. Informieren Sie sich außerdem über den Schiedsrichter. Die Schiedsrichter beim Fußball sind selten großartig und fast niemals unparteiisch, deshalb sollten Sie darauf besonders achten.